#frapalymo Impuls für den 3. November

Der dritte Impuls soll euch zu einem Haiku anregen, denn: In der Kürze liegt die Würze… Haikus sind eine traditionelle japanische Gedichtform und bestehen klassisch aus drei Zeilen mit fünf, sieben und dann wieder fünf Silben. Sie haben meist die Natur zum Thema – im Gegenzug zu Senryus, die sich mehr mit dem Persönlichen und Emotionalen beschäftigen. Aber wer sagt schon, dass die Natur nicht auch emotional sein kann?

Auf Twitter folge ich sehr gerne @TurmBuchOch – denn sie twittert immer wieder wunderschöne Haikus und verschönert damit meinen Tag. Unten stehend für euch als Inspiration ein paar Haikus… denn der Impuls für das Gedicht am 3. November lautet: „schreibt ein haiku und bringt emotionen in die natur“.

die schmalen wege / nun ganz und gar begraben / im fall des laubes. (buson)
oh diese kühle: / im loch der steinlaterne / die weite see dort. (shiki)
vom wasser durchweicht / das grün der schachtelhalme / im winterregen. (teijo)
im weltgetriebe / auch so ein kleiner vogel / sein nest sich baute. (issa)

Und das Kleingedruckte: Gebt mir gerne Bescheid, dann kann ich eure Gedichte mit Link zu eurem Blog retweeten oder eure Seiten hier verlinken. Oder stellt euer Gedicht oder den Link zu eurer eigenen Seite an dem jeweiligen Tag in das Kommentarfeld unter meinem Gedicht ein (am besten nicht aus einer Word-Datei kopieren, sondern kopiert das Gedicht zunächst in eine leere E-Mail oder noch besser in den Editor und dann mit copy/paste in das Kommentarfeld,). Kennung über Twitter ist #frapalymo und ich bin @FrauPaulchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO