#frapalymo Impuls für den 23. November

Der Impuls no 23 kam mir heute beim Aufwachen. Zack, Augen auf, Impuls da. Das ist natürlich ganz wunderbar und zeigt, wie sehr Frau Paulchens Lyrik Monat schon in mein Unterbewusstsein gedrungen ist und auch nachts weiter an und in mir arbeitet. Vermutlich werde ich im Dezember wieder ein paar Tage brauchen, um davon „loszukommen“.

Für den 23. Impuls sollt ihr spazieren gehen – in Gedanken oder auch real, in Erinnerung oder ganz aktuell. Zeigt uns eure Lieblingsstadt oder einen Ausschnitt einer Stadt, die euch geprägt, bewegt, beeindruckt, abgeschreckt, geängstigt hat (oder es noch tut).

Und so lautet der Impuls für den #frapalymo no 23: „eindrücke einer stadt“. Ob dies nun eure Heimatstadt oder eine Sehnsuchtsstadt ist, bleibt ganz euch überlassen. Schön wäre jedenfalls, ihr würdet kurz dazu schreiben, wo ihr euch mit eurem Text befindet. Das muss nicht im Titel oder im Text selbst sein, sondern kann auch gerne einfach am Ende in Klammern oder als kurzen Kommentar für die anderen Mitdichter stehen. Aber lasst uns wissen, welche Eindrücke welcher Stadt ihr aufgegriffen habt. Gute Reise, gutes Spazierengehen!

Und das Kleingedruckte: Gebt mir gerne Bescheid, dann kann ich eure Gedichte mit Link zu eurem Blog retweeten oder eure Seiten hier verlinken. Oder stellt euer Gedicht oder den Link zu eurer eigenen Seite an dem jeweiligen Tag in das Kommentarfeld unter meinem Gedicht ein (am besten nicht aus einer Word-Datei kopieren, sondern kopiert das Gedicht zunächst in eine leere E-Mail oder noch besser in den Editor und dann mit copy/paste in das Kommentarfeld,). Kennung über Twitter ist #frapalymo und ich bin @FrauPaulchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO