#frapalymo Impuls für den 5. Mai

Wenn jemand eine Reise tut, dann kann er was erleben… Wer kennt diesen Spruch nicht und hat vermutlich häufig genickt, manchmal genervt den Kopf geschüttelt, aber doch immer etwas von seinen Unternehmungen mit in das Hier zurückgebracht. Nachdem wir nun mit den vergangenen drei der vier Impulsen des #frapalymo bereits auf der anderen Seite waren, Meereswanderer begleitet und den Mond gestohlen haben (und ich zudem gerade einige Tage in Berlin verweile und auch von daher das Reisethema nahe liegt), wollen wir noch einen vierten Impuls zum Thema Reisen anbringen, bevor wir dann vermutlich dieses impulsierende Feld zu neuen Inspirationsufern hin verlassen.

Und so lautet der Impuls für das #frapalymo-Gedicht am 5. Mai schlicht und ergreifend und doch vielfältig und ganz und gar nicht zu unterschätzen: „unterwegs“.

Ob ihr das nun wörtlich nehmt oder übertragt auf gedankliches, seelenbändiges, rückkehrendes Unterwegssein – der Impuls soll und darf weit gehen! Gutes Losgehen und gutes Ankommen wünsche ich uns!

Und für die Erprobten das Gewohnte: Gebt mir gerne Bescheid [sophie/at/paulchenbloggt.de], dann kann ich eure Gedichte mit Link zu eurem Blog retweeten oder eure Seiten hier verlinken. Oder stellt euer Gedicht an dem jeweiligen Tag in das Kommentarfeld unter meinem Gedicht ein (am besten nicht aus einer Word-Datei kopieren, sondern kopiert das Gedicht zunächst in eine leere E-Mail oder in den Editor und dann per copy/paste in das Kommentarfeld,). Kennung über Twitter ist #frapalymo und ich bin @FrauPaulchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO