#frapalymo Impuls für den 6. Mai

Bereits mehrfach während den vorangegangenen #frapalymo habe ich tweets aus meiner Timeline als Inspiration und Musenquelle genutzt. Denn mein innigster Dank geht täglich an die Urheber dieser Kleinode, die mich verzücken, in Staunen versetzen und tief innerlichst seufzen und hachen lassen.

Für das #frapalymo-Gedicht am 6. Mai kommt der Impuls von @Cadann, und ich danke ihr herzlich für dieses Kleinod und hoffe, es setzt euer Kopfkino und eure Musenarbeit genauso in Gang wie meine: „wie nichtssagend die häuser, wie stark die erinnerung daran“*

Ich bin sehr gespannt, welche Häuser uns von außen recht unberührt lassenun, uns im innersten aufwühlen und schließlich verarbeitet und verdichtet in einen Text münden. Viel Spaß dabei!

Und für die Erprobten das Gewohnte: Gebt mir gerne Bescheid [sophie/at/paulchenbloggt.de], dann kann ich eure Gedichte mit Link zu eurem Blog retweeten oder eure Seiten hier verlinken. Oder stellt euer Gedicht an dem jeweiligen Tag in das Kommentarfeld unter meinem Gedicht ein (am besten nicht aus einer Word-Datei kopieren, sondern kopiert das Gedicht zunächst in eine leere E-Mail oder in den Editor und dann per copy/paste in das Kommentarfeld,). Kennung über Twitter ist #frapalymo und ich bin @FrauPaulchen.

*Beachtet bitte, dass es beim #frapalymo nicht darum geht, die exakten Worte des Impulses für eure Gedichte zu kopieren. Sie sollen euch zum Nachdenken und Dichten anregen. Wenn ihr den genauen Wortlaut nutzt, dann markiert das bitte in eurem Text entsprechend mit Verweis auf den Urheber. Danke euch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO