#frapalymo no 1: klein. noch.

klein. noch.

gewächshausgezogen
ein gedüngtes

ich
wurzelwort

auf papier gepflanzt
warten

Das ist Gedicht No. 1 von Frau Paulchen für den #frapalymo, und der Impuls lautete „in meinem inneren garten wachsen wasserblumen“ – mit herzlichem Dank an @einsilbig – für dieses verwortete wissen!
[das wurzelwort ist doch ein guter anfang für diesen #frapalymo…was daraus alles noch erschrieben werden darf…]

30 Tage, 30 Gedichte (+1), no excuses: Wer beim #frapalymo mitmachen mag, kann dies entweder für sich tun und nichts sagen (was ja schade wäre) – oder im unten stehenden Kommentarfeld den Link zu seinem Blog/Webseite hochladen – oder das Gedicht selbst über das Kommentarfeld hochladen – oder auch einfach sonst einen Kommentar hinterlassen. Ähnlich über Twitter mit Link und Kennung #frapalymo und @FrauPaulchen

26 thoughts on “#frapalymo no 1: klein. noch.

  1. Gemälde

    Ein weißes Blatt
    ein Glas Wasser
    ganz viele Tuben
    Pinsel borstenrein

    Pinsel eingetaucht
    in Wasser und Farbe
    kurz abgestrichen
    und dann aufgetragen

    Stück für Stück
    Schritt für Schritt
    solange
    bis inneres
    und äußeres Bild
    sich gleichen

    Und Wasserblumen im Gemälde blühen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO