#frapalymo impuls 040514 und 100514 (bitte genau lesen)

bei den tierischen gedichte kamen wieder unglaubliche worte zusammen. kompliment an alle und hut ab vor schwalben, läusen, gockeln, katzen etc. heute gibt es übrigens gleich zwei impulse, also bitte nicht wundern und gegebenenfalls zweimal lesen. denn: mit diesem #frapalymo im mai wollte ich etwas neues und zwar einen impuls der woche einführen. jeden freitag soll es einen impuls geben, der euch eine woche lang begleiten und dabei zu worten und texten reifen darf. am samstag in der woche darauf veröffentlichen wir dann unsere texte. so die theorie. die praxis zeigte schon mal, dass ich gestern direkt vergessen hatte, den impuls der woche für samstag, 10. mai einzustellen. der kommt jetzt also hier – zusammen mit dem impuls für den 4. mai. alles klar?

impuls der woche:
dieser impuls ist extra dafür gemacht, dass man sich auch mal ein paar gedanken mehr über ein paar tage länger als nur von jetzt auf nachher oder von heute auf morgen machen kann. vielleicht ist es auch ein impuls, in den man etwas zeit investieren muss – weil das schauen länger dauert, oder das nachdenken intensiver ist. wie dem auch sei: das gedicht zum impuls der woche veröffentlichen wir erst am samstag, 10. mai – bitte nicht vorher!
der impuls der woche für den 10. mai lautet: „ein weg, sieben blicke“ – skizziert euren täglichen weg in der kommenden woche jeden tag und lasst euch durch die unterschiedlichen stimmungen, wetterlagen, gedankengänge zu einem gedicht inspirieren. und wer unterschiedliche wege geht, wird zu der unterschiedlichkeit oder zum gleichen im unterschiedlichen gewiss etwas zu sagen haben….
wie gesagt: die ergebnisse bitte erst am 10. Mai hier veröffentliche. viel spaß beim ersten wochenimpuls!

und nun zum impuls für das gedicht am 4. mai: „etwas leichtes“. die idee kam mir, als ich heute morgen eigentlich ein heiteres gedicht und ein bruchtext zum gestrigen tranströmer-impuls dichten wollte. tja. nun. auch so eine theorie. was ist alles leicht? worte? taten? schuld? federn? eiscreme? liebe? zuckerwatte? Ich bin gespannt, was eure gedankenwege an leichtem finden und verworten. (und sicherlich könnt ihr es euch denken: das ist teil 1 von unserem paarimpuls. morgen heißt es dann „etwas schweres“…aber dazu morgen mehr.)

und das kleingedruckte: gebt mir gerne über mail oder twitter bescheid, wenn ihr mitdichtet, dann kann ich eure gedichte mit link zu eurem blog retweeten und eure seiten hier verlinken. oder stellt euer gedicht an dem jeweiligen tag in das kommentarfeld unter meinem gedicht ein. damit euer layout gut aussieht, kopiert am besten nicht direkt aus einer word-datei heraus, sondern kopiert das gedicht zunächst in eine leere e-mail oder in den editor und dann per copy/paste in das kommentarfeld. kennung über twitter ist #frapalymo und ich bin @FrauPaulchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO