#frapalymo no 6: fracht

fracht

ich packe ein stück blau ein
(das kann man immer gebrauchen
am besten ganz nah am besten
auf der haut)
ein stück seife (großmutterwegen) und
den gedanken

pusteblume fallschirmflieger trag mich
weit weit weg
irgendwo auf einem kornfeld landen wir reiben uns den sommer unter die nase lachen
gewaschen im wind und wir wir (am besten auf der haut am besten
ganz nah)

packe ich stehe da
mit einem stück seife

 

das ist gedicht no. 6 von frau paulchen für den #frapalymo, und der impuls lautete: „ein stück koffer“.

30 tage, 30 gedichte (+1), no excuses: wer beim #frapalymo mitmachen mag, kann dies entweder für sich tun und die impulse für die eigene schreibstube nutzen. oder im unten stehenden kommentarfeld seinen blog/webseite verlinken. oder das gedicht selbst über das kommentarfeld hochladen (damit euer layout gut aussieht, kopiert am besten nicht direkt aus einer word-datei heraus, sondern kopiert das gedicht zunächst in eine leere e-mail oder in den editor und dann per copy/paste in das kommentarfeld.). oder auch einfach sonst einen kommentar hinterlassen. ähnlich über twitter mit link und kennung #frapalymo und @FrauPaulchen

21 thoughts on “#frapalymo no 6: fracht

  1. glücksgriff

    etwas bleibt immer
    übrig dachte sie hielt
    den griff fest sammelte
    schlüssel in der fabrik als kind
    vor dem abriss sortierte
    schüttelte wenn einer passt
    vorsichtig lauschte dem koffer
    hoffend der erinnerung

  2. sophie says:

    von Hina Artemon (@HArtemon)

    auf meine reise zu dir
    nehme ich nur neugier mit
    ich wasche alles ab
    von meiner haut
    ich lösche was in
    augen nase ohren harrt
    will deine neuheit arglos nah erfahren
    mein traumbuch wartet
    und mein bauch

    ein neues blatt
    spann ich für dich in meine
    denkmaschine
    aus alten sätzen bau ich dir
    ein bernsteinhaus

  3. drei dinge

    zu unterst
    ein paar stiefel
    um zu finden den richtigen weg

    darauf
    ein buch voll geschichten
    über tausendundeine erinnerung

    ganz oben
    ein leibchen
    gewebt aus herzwärmenden worten der mutter

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO