#frapalywo heimat-impuls für tag 4

wie schön sprache heimat für uns poetisten ist! danke vor allem, dass ihr euch so fein auf diese heimatwoche einlasst! das ist für mich (mal wieder) das größte geschenk!

im zuge der vorbereitung zu den heimaten in mir habe ich eine sehr schöne wendung (angeblich) aus sibirien gefunden, die sich als „volksweisheit“ bezeichnet. leider kann ich niemanden aus sibirien fragen, ob dem so ist, aber vorstellen kann ich es mir gut. diese volksweisheit lautet: „nicht, wo du die bäume kennst, wo die bäume dich kennen, ist deine heimat.“

genau diese volksweisheit hat mich zu diesem impuls angeregt, der für tag 4 der #frapalywo lautet: „heimat ist erde, land, das stück gras vor der tür“.

schaut euch also bei euch vor der tür um, was euch heimat ist. vielleicht ist es für städter ein bestimmtes wohnhauseck, vielleicht ist es der park, der teich, die linde, die holzbank… was kennt ihr und was kennt euch? heimat ist erde… ich freue mich auf eure „bodenständigen“ texte!

das kleingedruckte: gebt mir gerne über mail oder twitter bescheid, wenn ihr mitdichtet, dann kann ich den link zu eurem blog tweeten. oder stellt euer gedicht oder den link zu eurem gedicht an dem jeweiligen tag in das kommentarfeld unter meinem gedicht ein. kennung über twitter ist #frapalywo und ich bin @fraupaulchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO