Tag 1 – Teil 1

Habe ganz gut geschlafen und mir vorgenommen, meine Unterkunft mit Humor zu nehmen. Ich werde diesen Raum „The Cell“ taufen. Hat was, oder? Jedenfalls scheint die Sonne, und ich will jetzt gleich unter die Dusche und dann ab in die Stadt. Dummerweise habe ich heute noch festgestellt, dass mein Stromstecker für das Netbook gar nicht in den Stromadapter passt. Das habe ich ja eigentlich auch schon vor drei Monaten in Schottland festgestellt, aber blöd einfach wieder vergessen. Das heißt, heute werde ich mich auf die Suche nach einem internationalen Stecker machen, in dem mein Kabel passt. Arghhh! Selbst schuld, Frau Paulchen. Selbst schuld. Ansonsten werde ich mir heute in aller Ruhe Zeit lassen, meine Pläne für die nächsten Tage anzugehen.
Zum Thema Flug wollte ich übrigens noch nachtragen, dass wir in einer unglaublichen verunsicherten Welt leben und sämtliche Stereotypen perfekt bedienen. Nachdem man ja nun schon durch zahlreiche Sicherheitskontrollen geht, abgetastet wird und seine Koffer durchleutet werden, werden einige Menschen mit einem anscheinend gefährlichen Aussehen zusätzlich vor Besteigen des Flugzeuges beiseite genommen und kontrolliert. Und ich muss wohl nicht erst dazu sagen, dass diese Kontrollen bei Menschen mit nicht weißer Hautfarbe vornehmlich durchgeführt werden. Und tragen sie dann noch einen schwarzen Bart und vielleicht eine Mütze, sind sie erst recht verdächtig. Meine Fingerabdrücke bin ich zwischenzeitlich natürlich auch los. Ist klar. Ich bin jetzt eingestiegen in die gläserne Welt der Vernetzung und bin digital in irgendwelchen internationalen Datenbanken für die Ewigkeit abgespeichert und für den potenziellen Fall, dass ich zu einer Gefahr werde. Mich wundert, dass sie nicht auch gleich DNA abgenommen haben, aber vermutlich dauert die Laboranalyse noch zu lange. Sie arbeiten bestimmt schon daran, das zu beschleunigen. Wäre doch auch praktisch: So hätten sie Fingerabdrücke und DNA zugleich – natürlich alles im Sinne der Verbrecherbekämpfung und im Kampf gegen den Terrorismus. Logisch, oder? Soviel noch als Nachtrag zu meinem Flug. Bis später (so lange ich Akulaufzeit habe)…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO