#frapalymo 9mai15: die bahnhofsbäckerin

von mal zu mal
wechselten wir weniger worte wurden
höflicher fast schon vertraut
auch wenn sie alles über mich ich über sie
nichts weiß lächeln wir wissend wissen
dass es nie anders werden wird

 

das ist gedicht no. 9 von frau paulchen für den #frapalymo, und der impuls lautete „helden des alltags“.

30 tage, 30 gedichte, no excuses (+1): wer beim #frapalymo mitmachen mag, kann dies entweder für sich tun und die impulse für die eigene schreibstube nutzen. oder im unten stehenden kommentarfeld seinen blog/webseite verlinken. oder das gedicht selbst über das kommentarfeld hochladen. oder auch einfach sonst einen kommentar hinterlassen. ähnlich über twitter mit link und kennung #frapalymo und @FrauPaulchen

22 thoughts on “#frapalymo 9mai15: die bahnhofsbäckerin

  1. Corinna says:

    Blumenfrau

    Sie hat die schönsten Rosen
    Blumenfrau mit dunklem Haar
    immer da in ihrem Laden
    Blumenfrau mit dunklen Augen
    Heute, spät bin ich,
    fremde Stimmen aufgeregt
    vom Bildschirm zwischen Rosen
    Arabisch, Persisch, Afghanisch? Ignorant ich
    wage nicht zu fragen, nur:
    Spannend?

    Ach, sagt sie,
    Blumenfrau mit dunklem Lachen
    es ist nicht einfach den ganzen Tag
    allein im Laden, da höre ich mir was an,
    allein – das ist nicht leicht,
    14 Stunden und überhaupt
    zwischen all den Rosen
    Blumenfrau mit Dornenkranz

  2. Schon lange habe ich Lust, eine klassische sapphische Ode zu schreiben. Das Thema „Helden“ legt das auf vielerlei Weise nahe.
    Es ist wohl eher ein „Ödchen“ geworden, aber der Form genügt sie, und zu besichtigen ist sie hier

    http://wp.me/p3Rppc-33

  3. Gerda Steger says:

    Hommage
    / an alle Mütter)

    die ungekrönte wer
    kennt sie nicht
    die stille Heldin
    tagein_tagaus aus-
    gelaugt von Kopf
    bis Fuß immer auf Trab
    da zu sein wenn es fern
    nah nach Mama–Hilfe
    ruft im Kettenkarussell
    täglich sie ohne Konkurrenz
    den Spagat da meistert wer
    kennt sie nicht
    die still ungekrönte Königin
    mit dem Mutterkreuz
    am Altar des Herzens

  4. FrauFrog says:

    A uf ihn ist Verlass
    L äuft von Tür zu Tür
    L iefert alles ab
    T rägt die schwersten Sachen hoch
    A ber bitte kein Trinkgeld, sagt er
    G eht schon in Ordnung
    S o bescheiden ist der
    H ermes-Mann
    E inem wie ihm genügt ein freundliches 

    L ächeln und ein

    D ankeschön

    • Ja, und wenn man dann noch bedenkt, dass die armen Kerle als Scheinselbstständige in unmenschlichem Akkord arbeiten, um von dem Job leben zu können, fragt man sich wirklich, woher sie die Kraft nehmen, auch noch so nett zu sein.
      Gute Wahl des Helden und schön umgesetzt. 🙂

  5. das los der helden

    sag mir wo die helden sind
    sie sind von euch vertrieben
    sag mir wo die helden sind
    wer hat sie gesehen
    sag mir wo die helden sind,
    der alltag pflückte sie geschwind
    und das was wir noch sehen
    wird heldenlos geschehen

  6. roteFrau says:

    Alle Leute Liebe täglich Arbeit Gemeinschaft sozial helfen einander leistungsstark danke immerzu Nachbar namenlos einfachso nun

  7. frauenproblem

    tasche gepackt
    kontrollierte ahnung
    etwas fehlt

    abends erinnert
    ein bauchgefühl

    alle läden zu
    auf dem land
    kreative bastelstunde
    mit servietten
    zehn stunden wandern
    keine lösung

    letzte rettung orgateam
    meine heldin lächelt
    drückt mir was fehlte
    in die hand

  8. Politisch links
    konkret und korrekt
    eckte er ständig an

    ein Biermannfreund
    für uns ein Held
    verbindlich
    und da

    mein wichtigster Lehrer
    als Mensch
    mich mochte er nicht

  9. elbée says:

    einfach

    eine ganz leichte veränderung
    der luft der atmosphäre
    archéologie du quotidien*
    eine ausgestreckte hand
    ein passendes wort
    oder nur ein blick
    trouvailles sans éclat
    et pourtant : tes yeux
    brillent**

    elbée
    _________________
    *archeologie des alltags
    **unscheinbare funde
    und doch : deine augen
    glänzen

Schreibe einen Kommentar zu roteFrau Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO