#frapalymo 24nov18: hey

hey

hey
große kleine freche starke
hey

was war dir nicht alles egal
und die welt so
wie du wolltest hey

einsame nicht einsame ehrliche
unehrliche hey
du

warst du und
keiner
kannte dich

besser als ich
große kleine freche starke
hey

 

 

das ist gedicht no. 24 von frau paulchen für den #frapalymo, und der impuls lautete „ehrt euren kindheitshelden, eure kindheitsheldin“. zu welchen abenteuern in text und bild, zu welchen erinnerungen haben euch eure kindheitshelden angespornt?!

30 tage, 30 gedichte, no excuses: wer beim #frapalymo mitmachen mag, kann dies entweder für sich tun und die impulse für die eigene schreibstube nutzen. oder im unten stehenden kommentarfeld seinen blog/webseite verlinken. oder das gedicht selbst über das kommentarfeld hochladen. oder auch einfach sonst einen kommentar hinterlassen. ähnlich über twitter mit link und kennung #frapalymo und @fraupaulchen

28 thoughts on “#frapalymo 24nov18: hey

  1. von @kopfgaleristin:

    Rabenflügel,
    und ich lese
    jede Feder auf
    wie schwarze Blätter.
    Er erlebt,
    erhebt sich
    und landet
    mitten
    in meinem staunenden Kinderherz.

  2. Rona Duwe says:

    Es war
    dieser Geruch.
    Die weiche
    Nase.
    Anlehnen
    an warmes Fell.
    Tiefe Verbundenheit
    und Abenteuer
    in Wäldern.
    Über Felder
    jagen,
    die Haare
    im Wind.

    Erkannt
    und begrüßt
    werden.
    Einzig sein
    für ein
    anderes Wesen.
    Bestätigt sein.
    Getragen werden.
    Und es geliebt
    zu haben
    alles zu tun
    für dieses
    Wesen,
    alles zu wissen
    um dieses
    Wesen.

    Dieses Wesen.
    Den ganzen Tag.
    Die ganze Nacht.
    Bis in die Träume.

  3. Du mit deinem Mut:
    Angst war kein Wort für dich.
    Unschlüssig stand ich
    wie ein schüchterner Stock
    neben dir (und mir)
    die hängenden Arme
    machten mich zur Trauerweide –
    während du
    drahtig und wendig
    jedes Hindernis übersprangst
    und immer das richtige Wort
    im Gepäck hattest.

    Nun sind wir alt geworden:
    Du voll mit Abenteuer
    ich still und samten.

  4. Gerda Steger says:

    Gedankenspielplatz

    zwischen Wind und Wind das Kind
    nicht immer ich war
    hoher Töne des Lichts

    Schatten flatterten ins Herz Auge
    es immer wieder
    Wohnraumwechsel erlebte

    das Kind sich verlor nicht
    als Pippi Langstrumpf mutig
    über Grenzwege ich sprang

    auf der Suche nach etwas mehr
    Atem Raum türmten Gedanken
    das Inselhaus der Spielwiesen mir

  5. von @giselheid22:

    Mein Märchenherz liebt das Durchsichtige, Klare, das unbeirrt Gute, trotzt allem Schrecken und will sich nicht verlieren an das Dunkle, an das Krumme – in keiner Welt.

  6. von @dandelionsawake:

    Lindgren, Andersen, Kästner
    im Obdach
    Liebe weitergeben
    puzzleteile nass u aufgequollen
    passen nicht mehr zusammen
    kinderschuhen entwachsen
    eine insel mit zwei bergen
    lampengeist
    fliegende elefanten
    und jim knopf fährt dampfend
    mit der eisenbahn davon

  7. Meernotizen says:

    Wie sie
    an die
    Hand nahm,
    wenn niemand hinsah.
    Wie sie tröstete,
    wenn sie allein
    gelassen wurde.
    Wie sie zuhörte,
    wenn alle
    sie ignorierten.

    Wie sie gewachsen,
    groß und schön ist.
    Wie sie golden glänzt
    und sich
    die Welt erobert.
    Wie sie lacht,
    wenn das Meer
    ihr Herz
    bewohnt.
    Wie sie still wird,
    wenn die Liebe
    sanft
    ihre Wangen
    berührt.

    Heute schaukeln
    sie nachts
    Hand in Hand
    und kleben dem
    Mond ein Herz
    an den Rand.

  8. yumami says:

    sie hatte nur eine chance
    den alltag zu überleben
    in ihren geschichten
    war sie stark und mutig
    das leben leicht und lustig

    viele jahre gingen ins land
    bis sie die wirkung erkannte
    in ihren geschichten
    sie waren auch für andere
    stärkend und heilsam

  9. @Maremmafotos says:

    Hommage an das Buch….
    eintauchen,sich vertiefen und nichts mehr hören
    sich erzählen lassen von Galaxien,
    fernen Welten, Entdeckungen,Erfindungen,antiken
    Sagen,Abenteuern,jungen Detektiven
    Faszination und viele Fragen…
    das Buch es bleibt

  10. von @tauscher57:

    helden aus kindertagen verblassen
    bleiben zurück in romanen

    doch stell ich verwundert fest
    sie prägten mein verhalten und tun

    vielleicht liegt da meine neugier
    auf welt und kulturen begraben

    ich weiß es nicht, wenn ja
    dann sag ich danke für die phantasie

  11. Wärest du noch hier –
    aber nur so,
    genau so
    wie damals
    nicht wie später.
    Wie viel früher noch.
    Kamst auf ein Rufen,
    auf ein Zeigen
    hast in die Schranken
    gewiesen
    hast breit gestanden
    und finster geschaut
    nicht auf mich
    auf die, die mir
    Böses wollten.
    Von einem Thron,
    den ich dir gebaut.
    Er hielt keine
    Ewigkeit.
    Du wärest ohnehin
    nicht mehr hier,
    falls.

  12. roteFrau says:

    ‪ kampfeslustig ideenreich aufmerksam schlau und mutig sportlich tapfer lustig gutgelaunt idealgemopst… Helden meiner Kindheit ‬

  13. wir zählten damals keine tage
    wir zählten keine Zeit
    wir waren stets
    und alle Zeit bereit
    und dann stellte sich die Frage
    an jedem dieser Kindertage

    wer ist heute unser Held

    unsere Phantasie
    versagte nie
    dann haben wir ihn uns erfunden
    wir haben Klippen überwunden
    wir kämpften gegen Ungeheuer
    bestanden manch ein Abenteuer

    und waren uns oft
    selbst der Held
    in unserer Geschichtenwelt

    phantastisch und so wunderbar
    tag für Tag und jedes Jahr

  14. von @gedankentaenze:

    Er nahm uns immer in den Arm, sagte wie gern er uns hat
    Von Osterhasen biss er die Ohren ab
    In der Werkstatt gab es Lederreste, Holz und Hammer
    Auf dem Speicher baute er für mich ne Kammer
    Leider ging er viel zu früh
    Vergessen werd ich ihn nie
    Ich wollte noch so viel fragen, Opa

  15. @lose_gedanken says:

    Sechsundzwanzig Helden.
    Welten entstanden aus ihnen.

    Aus Kringeln, Kreisen, Stäben
    (halb, ganz, gebogen,
    nach links, nach rechts,
    gedoppelt oder auch nicht)
    wuchsen Möglichkeiten.

    Und plötzlich war es
    von Ninive zum Orinoco
    nur noch drei Buchrücken weit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO