#frapalymo impuls 24nov16

danke für eure pantuns! sie sind mir eine der liebsten und überraschendsten gedichtformen!

wiederholungen sind manchmal ein wahres zaubermittel – sei es von versen, zeilen, wörtern, buchstaben. sie lenken den blick. beim pantun hatten wir wiederholungen in vorgegebener form. lasst uns aber das thema wiederholungen beim nächsten text nochmals aufgreifen – nur eben freier.

und so lautet der #frapalymo-impuls no 24: „wiederholungen erwünscht“. bringt in euren text bewusst wiederholungen ein, greift wörter, buchstaben oder nochmals ganze zeilen wieder auf, setzt sie durch das repetitive in szene. ich bin gespannt auf die vielfalt in der einfalt (ha!).

und das kleingedruckte: gebt mir gerne über mail oder twitter bescheid, wenn ihr mitdichtet, dann kann ich den link zu eurem blog tweeten. oder stellt euer gedicht oder den link zu eurem gedicht an dem jeweiligen tag in das kommentarfeld unter meinem gedicht ein. kennung über twitter ist #frapalymo und ich bin @fraupaulchen.

One thought on “#frapalymo impuls 24nov16

  1. … Danke für diesen Impuls @FrauPaulchen …

    Zum ersten (?) mal findet der #Dadaismus mit #DADA poems Einzug in den #frapalymo. Hoch lebe auch die vom Dadaismus abgewandelte poetische Form des

    #ababpöm 1*}, von @HerrWortranken ermondet (ersonnen) …

    Einen ‚life‘-Vortrag, eines ABABPÖM , vom letzten #FdL könnt ihr
    hier hören:
    http://www.youtube.com/embed/BzS1aNjbV6M

    ___________________________
    1*} Definition: http://www.kunst-worte.de/meine-worte/chapter-kronfeld/ababpoem/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO