Mal wieder Berlin

Seit wenigen Jahren schon bin ich mehrmals im Jahr in Berlin und habe auch in meinem Blog hier schon davon berichtet: hier ich als Landei, dort Berlin, die Große und Schöne. Beeindruckend, omnipräsent, anders, vielfältig, einschüchternd, kompakt. Heute bin ich wieder hier angekommen mit dem festen Vorsatz, mich Samstag in eines dieser zahlreichen Cafés zu setzen und zu schreiben. Denn das kann man in Berlin wirklich ganz außerordentlich gut. Hier fließt die Tinte sozusagen aus der Hand in den PC. Hier saß ich schon während des NaNoWriMos und habe fleißig an Clara geschrieben. Hier fließt eine ganz besondere Form der Kreativität, und auch meine liebe Eleonor freut sich darauf, Berlin für sich zu entdecken. Denn an welch anderem Platz wären Diven und Zicken sonst so gut aufgehoben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO