#frapalymo no 28: heimkehr

heimkehr
aus der laube getreten
am morgen
fällt der blick blechern
auf das kartoffelfeld

rabenschwarz
und kein stück land
in dem sich augen verwurzeln könnten

heimkehr ohnegleichen

 

Das ist Gedicht No. 28 von Frau Paulchen für den #frapalymo. Der Impuls lautete: schreibt ein gedicht mit drei wörtern, die ihr auf der wortweide findet“. Mit innigstem Dank für die Initiative und Pflege der Wortweide an @sinnundverstand

Das waren die Wortweidewörter (einmal angefangen, konnte ich mich kaum mehr bremsen…so schön sind sie alle): laube / blech zu blechern abgewandelt / rabenschwarz / ohnegleichen / heimkehren zu heimkehr abgewandelt

30 Tage, 30 Gedichte, no excuses: Wer beim #frapalymo mitmachen mag, kann dies entweder für sich tun und nichts sagen (was ja schade wäre) – oder im unten stehenden Kommentarfeld den Link zu seinem Blog/Webseite hochladen – oder das Gedicht selbst über das Kommentarfeld hochladen – oder auch einfach sonst einen Kommentar hinterlassen. Ähnlich über Twitter mit Link und Kennung #frapalymo und @FrauPaulchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO