#frapalymo hoch zehn

tadaa: der zehnte (!!, in ziffern: 10. !!) #frapalymo steht vor der tür! lyrik sollte immer geschätzt, geliebt und gefeiert werden, und diese runde zahl ist für mich und hoffentlich auch euch ein weiterer grund zu feiern. in nur wenigen wochen heißt es demnach: willkommen zu einem monat textarbeit, gedankengut und stilletreiben. zu wortkonfetti, buchstabenhäppchen und satzschichttorten.

wie es sich für ein jubiläum gehört, gibt es beim #frapalymo im mai ein paar vereinzelte besonderheiten. lasst euch überraschen! ansonsten bleibt alles beim bewährten duktus:

#frapalymo steht für frau paulchens lyrik monat und für 30 tage, 30 gedichte, no excuses. im mai mit einem tag zusätzlich und damit einer lyrikschippe oben drauf. ihr seid alle herzlich eingeladen, mitzuschreiben, mitzulesen und euch mit impulsen, texten, kommentaren, retweets oder einfach einem lächeln einzubringen.
wir starten am 30. april mit dem ersten impuls für das gedicht am 1. mai. der rest ist ebenso gesetzt:

  1. wir schreiben pro tag ein gedicht. 30 tage, 30 gedichte, no excuses. im mai +1
  2. am vorabend stelle ich einen impuls auf meinen blog (www.paulchenbloggt.de). das kann, muss aber nicht zwingend thema eures gedichts für den nächsten tag sein. ein impuls eben!
  3. die impulse kommen aus meiner timeline bei twitter, über die medien, bücher, oder oder oder. ihr könnt mir auch direkt ein paar ideen schicken: das können zitate sein, fotos, musikstücke, wörter. schreibt mich entweder über @FrauPaulchen auf twitter an oder schickt mir eine e-mail: sophie[at]paulchenbloggt.de
  4. ich veröffentliche meine gedichte hier auf dem blog. und wenn ihr mitmachen wollt, dann könnt ihr eure texte gerne über die kommentarfunktion unter dem jeweiligen gedicht einstellen oder den link zu eurer eigenen seite einkopieren*.
  5. wenn ihr auf eurem eigenen blog beim #frapalymo mitmacht, wäre es prima, ihr würdet den link mit der kennung #frapalymo twittern oder ihn mir per mail schicken – dann kann ich auf twitter retweeten und, falls noch nicht durch euch geschehen, den link auf meinem blog für alle anderen zum lesen einfügen.

nun freue ich mich, wenn ihr im mai dabei und euch auf diesen besonderen dichtermonat einlasst. viel spaß und gutes verdichtetes dichten! ein dreifaches hoch, hoch, hoch auf inspirationen, texte und auf diese zehnte #frapalymo-runde!

 
*bitte beachtet, dass öffentlich zugängliche und einseh- bzw. einlesbare texte auf eurem blog für den literaturbetrieb als veröffentlicht gelten. das kann für die teilnahme eurer gedichte an wettbewerben entscheidend sein. wer seine texte nicht veröffentlichen möchte, möge deshalb auch bitte die gedichte nicht hier einstellen. einmal veröffentlichte texte werde ich nachträglich nicht löschen. hier gilt: das internet vergisst nichts…

4 thoughts on “#frapalymo hoch zehn

  1. Hin- und hergerissen zwischen Vorfreude und Zweifel – soll ich, soll ich nicht : Ich bin dabei, auch wenn die Nischen dafür erkämpft sein wollen.
    Ich freue mich auf euch.

Schreibe einen Kommentar zu Marlies Blauth Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO