#frapalymo impuls 17nov17

wie bei den autobahnparkplätzen sind nun die wegkreuze und bildstöcke auf meinen künftigen wegen eng mit diesem dichtermonat verknüpft. wie schön, wenn orte eine weitere ebene bekommen.

eine weitere ebene mag auch ein alltagsgegenstand bekommen, den die allermeisten von uns mindestens einmal, meist mehrmals am tag in die hand nehmen.

und so lautet der impuls für das #frapalymo gedicht am 17. november lautet: „hommage an die tasse“.

ob das nun eine kaffee- oder teetasse, eine feine porzellantasse oder ein großer humpen, eine espresso- oder mokkatasse oder alles dazwischen ist, dürft ihr entscheiden. ihr dürft ernste, lustige, alberne texte schreiben. ihr dürft reimen oder nicht. wichtig ist, dass ein alltagsgegenstand wie tasse euch zum schreiben anregt. read more

Blick in die Zukunft

Gestern war ich zum Abend essen im OskarMaria. Das ist eine Brasserie im Literaturhaus in München, die ganz und gar dem bayerischen Dichter und Literat Oskar Maria Graf gewidmet ist. Es ist toller heller Raum, sehr stylisch und doch nicht kalt, sehr exklusiv und doch nicht überteuert. Echt cool. Das Beste aber daran ist, dass einen dort überall Worte umgeben. Worte, Gedanken, Zeilen aus Grafs Werken.