#frapalymo 2nov17: nebel rücken

nebel rücken

fließt nebel rücken hinab
aus köpfen fort
hinfort überall

laute
überdeckende flüsterstimmen im
sumpf des eigenen

wo mag der tag geblieben
wo sucht ich die nacht
wann wird es hell wieder hell

das ist gedicht no. 2 von frau paulchen für den #frapalymo, und der impuls lautete „gespinste“ – mit dank an @reticulum für diesen schönen tweet von vor ein paar wochen, der heute zurückkehren durfte als impuls.

gestern hatten wir nach derzeitigem stand achtunddreißig (38!!!) beiträge, das ist phänomenal. tiefer tiefer dank. bitte denkt daran, eure texte möglichst selbst in den blog zu übertragen. ich schaue, dass ich abends nachtrage, was nicht eingetragen worden ist, aber wenn ihr das direkt macht, ist das eine große unterstützung für mich. danke euch! read more