ein liebesgedicht

Das Monatsgedicht im Oktober sollte ein Liebesgedicht sein. Hach, die Liebe, die Liebe. Die Entscheidung ist nun gefallen und gewonnen hat Klaus Roth mit seinem Beitrag „das schweigen“. Herzlichen Glückwunsch! Mein eingereichtes Liebesgedicht will ich euch nicht vorenthalten. Auch wenn es die Jury nicht überzeugt hat, mir gefällt’s. Bitte sehr:

fest verankert
tief das versunkene schiff
im bauch des meeres wenn
die nacht aus samt ist
das kreischen der möwen weit weg

in sich trägt ruht geborgen
vergangenheit das ein oder andere stück
gold unentdeckter schatz liegt
auf grund tief meine liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO