#frapalymo 1nov18: sichtweisen

sichtweisen

siehst du die tage unserer zeit
vergehen
die blaue stunde, mein lieber
und der flug der kraniche über der stadt

ein fort ein hinweg
meine liebe
sieh die felder verlassen
der boden karg, die erde hart

ein bleiben ein sein
geliebter

die bäume sie schlafen sie träumen
das lied eines winters die länge
einer nacht oder zwei

was wir haben und werden
was wir hatten und waren
ein flügelschlag
gen süden nimmt uns mit
oder auch nicht

bleiben wir hier oder tragen uns
fort

raunacht 13 – ein ende ein anfang

die letzte raunacht liegt hinter mir. ein ende. ein anfang. für das neue jahr. es waren 13 erstaunliche, bewegende, ergreifende, gelungene, anzweifelnde, erkenntnisreiche nächte. ein weg liegt vor mir.

das leben und so
jetzt und immer das leben

sag ich ja im licht
er glanz er strahlt
macht sich ein
wir auf den weg schon

wartet der sommer auf uns
und die blätter rauschen
aus der
tiefe sehn

sucht sie die liebe.