das a der lyrischen formen: abendlied

vor zwei wochen habe ich die reihe „lyrische formen von a bis z“ mit dem anfangsbuchstaben a für abendlied vorgestellt, und vielleicht macht der eine oder die andere ja mit und lässt sich ebenfalls für sein eigenes dichten und ausprobieren inspirieren!

heute gibt es jedenfalls mein abendlied für euch und morgen schon die einführung in den buchstaben b der lyrischen formen.

abendlied

so schlaf schlaf so schlaf ein
die geschenkten stunden des tages
sind ausgepackt bespielt weggestellt
für die
vergangenheit zum abholen
bereit

vereinzelt hängen gedanken in der luft
duften
nach worten taten gefühlen
mehr zu erhoffen als zu wissen
hoffst du noch so schlaf schlaf

so schlaf in die nacht
die dunklen samt
ausgelegt für deine lider
der wimpernschlag ruht
nur der atem wacht

drum schlaf schlaf drum schlaf

frau mond kämpft den kampf
der geschlechter für dich dein
weg wird so eben neu gelegt

drum schlaf schlaf drum schlaf
ein gewissen
mit unschuld umhüllt schläft so schlaf schlaf
dich in die nacht hinein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO