das c der lyrischen formen: clerihew

aus familiengründungsgründen gab es hier eine kleine pause der lyrischen formen und des dichtens. doch jetzt kehrt so langsam der alltag wieder ein, die meinzeit findet sich – wenn auch nicht immer zu ihren bislang üblichen zeiten – und auch das neue leben nimmt seinen lauf auf.

heute reiche ich den clerihew im rahmen der lyrischen formen von a bis z nach, der eigentlich schon vor zwei wochen fällig gewesen wäre. reimen ist wirklich nicht so meins und humor scheint mir beim dichten auch nicht wirklich zu gelingen. tja nun. i did my very best und bemühte mich redlich. voilà: mein clerihew zum neuen papst. den nächsten buchstaben und damit die nächste lyrische form gibt es morgen.

der franzl

zeichen setzen, sagt sich papst franziskus,
und fasst als primus inter pares den entschluss:
er wäscht und küsst die füße auch von frauen
da können konservative nur dumm schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO