#frapalymo impuls 180514

ich hoffe, ihr habt den wochenimpuls genossen und euch nicht zu sehr verkrampft beim schreiben. ich finde das eine sehr interessante übung und auch mal was anderes zum völlig freien schreiben. die übung – und das wollte ich längst nachgetragen haben – stammt übrigens auch aus martina webers buch „zwischen handwerk und inspiration: lyrik schreiben und veröffentlichen“. ein wirklich empfehlenswertes buch, und ich entdecke es immer wieder neu für mich.

nun aber zu unserem #frapalymo impuls für das gedicht am 18. mai: „lauscht, fühlt, seht, schreibt – verwortlicht musik“. es darf einfach kein #frapalymo ins land ziehen, ohne dass wir nicht mindestens einen musikimpuls haben. und da mein lieber @Reticulum ein garant für erlesenen geschmack und herzklingende musik ist, stellt er uns erneut den musikimpuls. danke, mein lieber! viel spaß mit diesem stück von débussy!

und das kleingedruckte: gebt mir gerne über mail oder twitter bescheid, wenn ihr mitdichtet, dann kann ich eure gedichte mit link zu eurem blog retweeten und eure seiten hier verlinken. oder stellt euer gedicht an dem jeweiligen tag in das kommentarfeld unter meinem gedicht ein. damit euer layout gut aussieht, kopiert am besten nicht direkt aus einer word-datei heraus, sondern kopiert das gedicht zunächst in eine leere e-mail oder in den editor und dann per copy/paste in das kommentarfeld. kennung über twitter ist #frapalymo und ich bin @FrauPaulchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO