der achte #frapalymo. im mai.

der april steht als national poetry month ganz im mittelpunkt diverser poetischer aktivitäten weltweit, und ich sage: hut ab vor dem programm. ich werde mit spannung den monat verfolgen und vor allem nach impulsen und inspirationen suchen, denn: für uns ist mai der lyrikmonat – zumindest für all diejenigen, die beim #frapalymo mitmachen und mitlesen. #frapalymo steht für frau paulchens lyrik monat und ist spaß, herausforderung, leselust und mitunter schreibfrust. in einem. das motto lautet wie gewohnt: 30 tage, 30 gedichte, no excuses. im mai setzen wir noch eine schippe oben drauf und rufen laut: +1! also: sagt dem winterstaub in euren köpfen endgültig lebewohl und ruft eure musen zum kreativen (schreib)austausch herbei! heute genau in einem monat geht es los!

so geht der #frapalymo:
1.    wir schreiben pro tag ein gedicht. 30 tage, 30 gedichte, no excuses.
2.    am vorabend stelle ich einen impuls auf meinen blog. das kann, muss aber nicht zwingend thema eures gedichts für den nächsten tag sein. ein impuls eben!
3.    die impulse kommen aus meiner timeline bei twitter, über die medien, bücher, oder oder oder. ihr könnt mir auch direkt ein paar ideen schicken: das können zitate sein, fotos, musikstücke, wörter. schreibt mich entweder über @FrauPaulchen  auf twitter an oder schickt mir eine e-mail: sophie[at]paulchenbloggt.de
4.    ich veröffentliche meine gedichte hier auf dem blog. und wenn ihr mitmachen wollt, aber keinen eigenen blog habt, dann könnt ihr eure gedichte gerne über die kommentarfunktion unter dem jeweiligen impuls oder unter meinem gedicht hochladen*.
5.    wenn ihr auf eurem eigenen blog beim #frapalymo mitmacht, wäre es prima, ihr würdet den link mit der kennung #frapalymo twittern – dann kann ich retweeten und den link auf meinem blog für alle anderen zum lesen einfügen (zwecks vernetzung, followerpower und so). oder ihr schickt mir den link per mail, wenn ihr nicht auf twitter seid.

übrigens geht der #frapalymo in die achte runde. wahnsinn! und wie schön, wenn ihr alle (wieder) dabei seid und mitmacht. ich freue mich!

*bitte beachtet, dass öffentlich zugängliche und einseh- bzw. einlesbare texte auf einem privaten blog für den literaturbetrieb meist als veröffentlicht gelten. das kann für die teilnahme eurer gedichte an wettbewerben entscheidend sein. wer seine texte nicht veröffentlichen möchte, möge deshalb auch bitte die gedichte nicht hier einstellen. einmal veröffentlichte texte werde ich nachträglich nicht löschen. hier gilt: das internet vergisst nichts…

7 thoughts on “der achte #frapalymo. im mai.

  1. elbée says:

    ich werd versuchen, mich nicht aus der bahn werfen zu lassen, obwohl der mai immer so ein aktiver, rundherum intensiver monat ist
    der #frapalymo ist einfach schön – danke schonmal im vorhinein, liebe sophie !

Schreibe einen Kommentar zu ulrike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO