#frapalymo no 30: mai 14

mai 14

im garten das grüne licht und worte im teich
sei ein kind ertrunken
sprachlos die bilder immer wieder die bilder
und das quaken der frösche

 

das ist gedicht no. 30 von frau paulchen für den #frapalymo, und der impuls lautete: „vier verse für den mai“.

(ich habe mit mir gerungen, ob ich diese vier zeilen wirklich veröffentlichen mag. auch schreiben wollte ich sie nicht, aber die worte kamen wieder. und dann ist es besser, sie zuzulassen, statt dass sie einen weiter plagen. bei uns in der nähe ist tatsächlich vor kurzem ein kind in einem teich ertrunken. ich kannte weder das kind, noch kenne ich die eltern. aber die gänsehaut ist mir geblieben. den mai hindurch und vermutlich weit über die monatsgrenze hinaus.)

30 tage, 30 gedichte (+1), no excuses: wer beim #frapalymo mitmachen mag, kann dies entweder für sich tun und die impulse für die eigene schreibstube nutzen. oder im unten stehenden kommentarfeld seinen blog/webseite verlinken. oder das gedicht selbst über das kommentarfeld hochladen (damit euer layout gut aussieht, kopiert am besten nicht direkt aus einer word-datei heraus, sondern kopiert das gedicht zunächst in eine leere e-mail oder in den editor und dann per copy/paste in das kommentarfeld.). oder auch einfach sonst einen kommentar hinterlassen. ähnlich über twitter mit link und kennung #frapalymo und @FrauPaulchen

15 thoughts on “#frapalymo no 30: mai 14

Schreibe einen Kommentar zu Mai-Frapalymo2014-30 | schreib-t-raum Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO