#frapalymo impuls 5nov17

danke, dass ihr euch immer wieder neu auf die impulse einlasst – egal, wie konkret oder abstrakt sie sich euch darstellen. das finde ich keinesfalls selbstverständlich, aber genau das macht den #frapalymo so inspirierend und zu einer echten herzenssache für mich. danke!

nachdem ihr bislang immer frei in der form und länge ward, möchte ich das für morgen ändern und schlage folgenden impuls vor:

der impuls für das gedicht am 5. november lautet: „vier zeilen sollen es sein“.

richtig gelesen: es geht um ein vierzeiliges gedicht. ob ihr aber zwei mal zwei zeilen oder ein mal vier oder ein mal drei plus eins oder sonst eine rechenvariation davon verdichtet, ist euch überlassen. und das thema auch. anders ausgedrückt: freiheit in vier zeilen! read more

Türchen #22: Geschenkpapier

Knisternde Glücksmomente
Umhüllen, verstecken, verschleiern
Verzögern die Freude
Für den Augenblick. Für dich.

(Vierzeiler, Anmerkung: Habe neulich in der Federwelt von einem Lyriker gelesen, der in letzter Zeit nur noch Vierzeiler dichtet. Das fand ich großartig und dachte, ich probier es selbst mal aus und presse meine Gedanken statt in Haikus oder Elfchen heute mal in diese Form.)