#kuso15: wandlung übergang verschieben

der sechste und letzte workshoptag. beim impuls am morgen eine mitlyrikerin mit texten und eindrücken einer woche lyrikklasse. dazu sopransaxophon. wundervoll. ein guter abschluss der morgenimpulse und eine starke vertretung der lyrik(er) in diesem jahr.

der letzte workshoptag ist geprägt von losen fäden. wir knüpfen häkeln und stricken und fügen alles zu einem ganzen zusammen, in das wir uns einhüllen und sagen: gut so. die letzten texte werden besprochen, die letzten textarbeiten vorgenommen. die letzten fragen geklärt. alles ist klar und alles bleibt offen. aber das kennen lyriker ja. das ist ihnen eigen.

im haus überall rege vorbereitungen auf den großen abschlusstag. das innere verändert sich und man erahnt, dass diese künstlerkolonie ihre zeit bald beenden und sich dem äußeren wieder öffnen wird. in jedem jahr eine wandlung ein übergang ein verschieben.

das letzte mittagsgespräch mit christian weihrauch – meister der zeichenklasse. einblicke in seine arbeit und arbeitsweisen. in sein material und seine anforderungen. in eine langsame und präzise kunst, bei der das auge lang auf dem ganzen verweilen darf, um das einzelne noch besser auszumachen. die feinheiten und das zarte.

an diesem letzten abend vor der kunstsommernacht sitzen alle klassen nochmals getrennt. ein zurück auf den anfang und alles dazwischen sitzt mit am tisch. bis spät in die nacht.

2 thoughts on “#kuso15: wandlung übergang verschieben

  1. Liebe Sophie,
    einen guten Übergang vom Seminarleben in den All-Tag wünsche ich dir, ein gutes Aus-Halten des Vorbei, ein gutes Mitnehmen und Wiederankommen.
    Für mich war es immer etwas neblig und verschwommen, dieses Abschiednehmen von Irsee, vom Miteinander mit den Seminarteilnehmern, der Intensität, mit der man sich dort auf Themen einlassen kann, dem Ort, und nicht zuletzt dem Verwöhnbüffet 😉
    Grüßle, Birgit

  2. Gerda Steger says:

    Liebe Sophie, danke für dein tägliches Kommentieren, das auch für Nichtbeteiligte sehr aufschlussreich und bildlich herüberkam.
    Nun wünsche ich Dir eine sinnlich schöne Kunstsommernacht mit vielen Überraschungseffekten der besonderen Art!
    Sonnige Grüße
    Gerda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO