#frapalywo, 6. auflage – wasser und weite

bei diesen hochsommerlichen temperaturen derzeit ist mir sehr nach abkühlung – und nach dem woanderssein. sehnsucht, fernweh, urlaubsgefühle… lasst uns einfach eine woche blau machen und das schöne am wegwünschen und am uns hinfühlen verdichten. ich lade euch deshalb ein zu einer neuen und zur zwischenzeitlich sechsten #frapalywo.

#frapalywo – das steht für frau paulchens lyrik woche und bedeutet 7 tage, 7 texte, 1 thema. die lyrikwoche ist eine art spin-of des #frapalymo. sie steht für sich selbst, lädt zum mitmachen ein und erlaubt dichten und verdichten, austausch und miteinander, lesen und denken. und sie ist themenspezifisch.

und so funktioniert die #frapalywo:

  1. wir schreiben pro tag ein gedicht, eine woche lang. 7 tage, 7 texte, 1 thema. los geht es am sonntagabend, 5. august mit dem ersten impuls für das gedicht am montag, 6. august. das thema der gesamten #frapalywo lautet: „wasser und weite“. lasst uns also ein wenig blaumachen, aufs reale oder gedachte wasser schauen und den blick und die gedanken bis hintern horizont und weiter streifen.
  2. jeweils am vorabend stelle ich einen impuls zum hauptthema auf meinen blog (www.paulchenbloggt.de).
  3. die impulse drehen sich thematisch um das vorgegebene hauptthema, behandeln jedoch immer einen eigenen aspekt und/oder geben einen neuen gedankenanstoß dazu.
  4. ich veröffentliche meine gedichte hier auf dem blog. und wenn ihr mitmachen wollt, dann könnt ihr eure texte gerne über die kommentarfunktion unter dem jeweiligen gedicht einstellen oder den link zu eurer eigenen seite einkopieren*.
  5. wenn ihr auf eurem eigenen blog bei der #frapalywo mitmacht, wäre es prima, ihr würdet den link mit der kennung #frapalywo twittern oder ihn mir per mail schicken – dann kann ich auf twitter retweeten und, falls noch nicht durch euch geschehen, den link auf meinem blog für alle anderen zum lesen einfügen.

ich freue mich, wenn ihr erstmals oder erneut dabei seid! bis dahin heißt es für mich, eine woche inspiration beim kunstsommer in irsee zu sammeln. das hat zwar mit wasser wenig zu tun, aber mit weite, denn diese woche weitet das eigene denken doch sehr. gewiss werde ich hier wie die jahre zuvor ein wenig davon berichten.

*bitte beachtet, dass öffentlich zugängliche und einseh- bzw. einlesbare texte auf eurem blog für den literaturbetrieb als veröffentlicht gelten. das kann für die teilnahme eurer gedichte an wettbewerben entscheidend sein. wer seine texte nicht veröffentlichen möchte, möge deshalb auch bitte die gedichte nicht hier einstellen. einmal veröffentlichte texte werde ich nachträglich nicht löschen. hier gilt: das internet vergisst nichts…

übrigens: den nächsten #frapalymo (frau paulchens lyrik monat) gibt es wieder im november.

6 thoughts on “#frapalywo, 6. auflage – wasser und weite

  1. heike says:

    hach, wie schön. mal sehen, ob ich es in der ferne schaffe zu dichten – aber wasser und weite sind mir dann ja nah 😉

  2. Liebe Sophie, endlich ist es wieder soweit und ich weiß dann, wohin mit meiner Zeit – ;o). Wasser und Weite – in diesem Sommer ist zumindest das Wasser rar und ich habe eine leise Ahnung, wie es in anderen Gegenden alljährlich ist. Bin sehr gespannt auf die Texte, die kommen werden.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO