#frapalymo 5mai15: bedeutungsveränderung

das überaus hat eine andere bedeutung bekommen
das über hinaus eine jenseits der grenzerfahrung
allein das über
eine rundschau höhenflug und das hinaus
w  e  i  t  l  ä  u  f  i  g
jetzt
presst es das bild in einen rahmen zwingt es
zur hinterfrage allen inhalts und zur zweifelplatzierung
dein überaus
das aus der hübschen nachbarin ein aus über
unsere beziehung setzte

#frapalymo impuls 5mai15

das waren tolle honig-gedichte – wunderbar, wie unterschiedlich ihr euch wieder habt inspirieren lassen. danke für diese offenheit!

heute bin ich durch zufall auf das wort „überaus“ gestolpert und hängen geblieben. und in einem #frapalymo-monat kann so ein „hängen bleiben“ ja konsequenzen haben. deshalb lade ich euch ein, auch an diesem wort hängen zu bleiben und mithilfe meines freundes, des duden, das überaus zu verdichten.

der impuls für das #frapalymo gedicht am 5. mai lautet: „verdichtet das wort überaus“. nimmt also diesen duden-link her und lasst euch inspirieren – gerade der synonym-bereich lädt ein zu ganz anderem überaus-denken… oder ihr bleibt am wort selbst und stellt das „überaus“ unter die (dichter)lupe. viel spaß! read more

nomadennotizen

bemantelte damen und herren. die gesichter vor sich gerichtet. ein paar wortfetzen. von anderen.

laut sprecher stimme. fester umklammerte aktentasche, die andere hand kaffeebecherwarm. der blick wendet sich der herkunft zu.

büschelweise menschentrauben. die frühlese. die spätlese. das dazwischen ist irgendwo.

jeder für sich. schlafschau in offene münder. wackeldackelanalogien.

vorgezeigte daseinsberechtigung. die begrüßung fällt einseitig aus. die eindimensionalität ist längst gewohnheit.

dudendichtung: einwachsen

heute morgen beim #earlypoem stolperte ich über das verb "einwachsen". und da ich über gestolperte verben gerne nachdenke, kam ich über kurz oder lang auf den dudeneintrag zum starken verb einwachsen und musste feststellen, a) wie viel poesie in diesem leider oft vernachlässigten oder negativ behafteten wort und b) wie viel poesie im duden steckt. also: ab in die meinzeit und dudengedichtet. vielleicht ist das eine neue reihe oder nur eine einmalige dichtung... alles darf, nichts muss.

kreatives schreiben mit dem duden

gestern habe ich beim stöbern eine neue reihe zum kreativen schreiben entdeckt. von duden. und von hanns-josef ortheil. als herausgeber. ja, genau dem ortheil, der schriftsteller ist und von dem ich bislang ein buch gelesen und ein weiteres ganz neu auf meinem ebook reader habe. auf meinem nomadenweg zurück dann also schnell in die buchhandlung geflitzt und direkt eines der drei bände mitgenommen.