#frapalywo tag 6, text 6 – geborgtes von domin/geborgte worte

reisen

mein körper ist eine landkarte geworden, mutter
als ich die welt sah sah ich mich
habe grenzen gezogen zwischen brust und kiefer
täler geschürft typografische merkmale katalogisiert

ich habe mit mir
freundschaftsverträge geschlossen
allianzen geschmiedet
und mich des öfteren
in einen exodus begeben

so bin ich weit und lang gereist
und war kein stück weg

und wenn du mich jetzt fragst, mutter
nach dem schönsten dem beeindruckendsten
meiner reisen

so kann ich dir sagen
dass superlative ein nichtwort* meines ichs
geworden sind
immer schon waren und
ich heimat im ich
nicht finden werde
ich jedoch mein heimwehgefieder*
anbehalte read more

#frapalywo geborgte worte-impuls für tag 6

johnny hat euch als name unglaublich inspiriert! was für starke charaktere! ich hingegen war eher geblockt und habe mir schwer damit getan. aber so ist es eben auch. nicht jeder impuls spricht zur (schreib)zeit gleichermaßen an. umso schöner, eure texte dazu zu lesen!

kommen wir zum vorletzten impuls der woche (ich weiß, das hatte ich gestern bereits geschrieben, aber mich natürlich völlig vertan. heute gibt es den vorletzten impuls für morgen, morgen den letzten für übermorgen. so schnell vergeht die zeit). read more

#frapalymo 1nov17: zahlenspiel

zahlenspiel

ich zähle die regentropfen an den zweigen*
einen nach dem anderen summieren sie ziehe sie
vom leben ab und berechne eine quersumme

was ergibt sich aus momenten plus enttäuschungen
aus augenblicken mal vergangenem aus
kalenderblättern minus der liebe

ein paar zahlen vielleicht ein meer
an regentropfen die astweise
hinabrinnen

ich
höre das zählen auf
stelle eimer hin

#frapalymo impuls 1nov17

da sind wir wieder oder vielleicht zum ersten mal. da haben wir uns wieder eingestellt zu einem dichten november, der uns fordern und begeistern, beanspruchen und beherzen wird, der uns kraft kostet und kraft gibt. da geht es heute also los. nun.

30 tage, 30 gedichte, no excuses. dieses motto ist anspruch und antrieb zugleich und eine einladung an alle zum mitlesen, mitschreiben, mitwirken. denn diese welt braucht poetisten und frapalymoisten!

wer es nochmals schwarz auf weiß braucht: #frapalymo steht für: frau paulchens lyrik monat. diesen gibt es 2017 zum zwölften mal. einiges hat sich dabei für mich und für euch bewährt, und trotzdem bleibt der monat spannend für uns alle, denn immer wieder eröffnen sich neue impulse, und altgeliebte impulse zeigen neue seiten. read more