nachdichtung von rimbaud: sensation

empfindung
an blauen sommerabenden begehe ich wege
an deren saum weizennähte und das grün unter mir

ich träumer, ich fühle die frische
an meinen beinen meinen kopf
lasse ich im wind baden

ich spreche nicht ich denke nicht
doch liebe ich fühle endlose liebe
meiner seele raum einnehmen

ich gehe weit sehr weit zigeunerweit
durch die natur, glücklich
wie mit einer frau

©sophie paulchen; nachdichtung von rimbauds "sensation"

Nachdichtung: „rêve pour l’hiver“ von Rimbaud

Für das Monatsgedicht von Unternehmen Lyrik hatte ich eine Nachdichtung von Rimbauds "rêve pour l'hiver" eingereicht. Gewonnen hat Johanna mit einem französischen Volkslied - herzlichen Glückwunsch! Ich wollte euch meinen Beitrag zu den Monatsgedichten aber nicht vorenthalten, deshalb stelle ich ihn euch in den Post. Bei diesen Übersetzungen oder Nachdichtungen ist ja immer die Frage, wie eng bleibt man am Text.