#frapalymo impuls 10nov18

ein poetischer impuls sorgt doch gleich für ganz eigene feingewobene gedichte. wow! einer meiner highlight-tage bislang! danke euch allen für so viele textgeschenke!

dass ihr herausforderungen gut könnt, weiß ich, deshalb kommt hier die nächste. auch diesen impuls hatten wir bereits einmal, zweimal oder sogar bereits dreimal? die wiederholung macht ihn allerdings nicht einfacher, so viel kann gesagt werden…

der impuls für das gedicht am 10. november des #frapalymo lautet: „benutzt in eurem text nur einsilbige wörter“. read more

Türchen #10: Wichteln

„Gib es mir“, sag’ ich. „Du willst es doch gar nicht.“
„Doch. Es ist meins. Meins. Meins. Meins.“
Ich schau sie an. Mein Blick sagt ihr zwar viel, doch sie bleibt stur. Auch wenn sie es aus dem Sack hat? Na und? Ich kann ihr meins geben. Das macht mir nichts aus. Und was soll sie auch mit dem Buch? Sie liest nicht und kann es auch gar nicht. Ich wohl. Ich bin im Geist gern weg. Und sie? Sie lebt hier in der Welt, ist da, nur da und macht sonst nichts. Die Welt ist fies.