weiter

ich habe der ewigkeit ins auge gesehen
auf dem friedhof zwischen den gräbern
hier lag domin dort der ebert
die reimanns bürrlins und die
mit einem vornamen und tagessätzen
das perpetuum mobile zwischen den hügeln des auf und ab
die schlehs und gaas rümendorfs steinmanns zwischen
kies unter erde
und darüber ein himmel als wegmarkierung
dort das umgegebrabene stück land
derer die waren und waren sein werden
dazwischen schritte kies schritte stille
schritte kies schritte worte
und dort lag ich
wenn ich wiederkomme
(ach du wirst es schön haben)
und das bimmeln der straßenbahn
als zuviel an idyll und symbolik
doch so ist das
wenn das un wie das endlich vor einem liegt read more

#frapalymo impuls 28nov16

kurz und knapp teil 2 des doppelimpulses nach der unendlichkeit… was die endlichkeit uns wohl an endlichen texten endlich bescheren wird…?

der #frapalymo-impuls no 28 lautet: „endlich“.

und das kleingedruckte: gebt mir gerne über mail oder twitter bescheid, wenn ihr mitdichtet, dann kann ich den link zu eurem blog tweeten. oder stellt euer gedicht oder den link zu eurem gedicht an dem jeweiligen tag in das kommentarfeld unter meinem gedicht ein. kennung über twitter ist #frapalymo und ich bin @fraupaulchen. read more

#frapalymo impuls 27nov16

wow – ein toller impuls mit den straßengeräuschen, der ganz feine texte geweckt hat!

am ende des dichtermonats gibt es noch einen doppelimpuls für euch, der euch wieder alle freiheiten lässt. und wer weiß, vielleicht taucht ja das ein oder andere haiku, elfchen, pantun, automatengedicht oder oder wieder auf…?

und so lautet der #frapalymo-impuls no 27: „unendlich“ – und nicht überraschend lautet teil 2 dieses doppelimpulses dann für den 28. november: „endlich“. unendliches schreibvergnügen wünsche ich euch! read more