tipp fürs schreiben: lyrik auf alltags-kurs

bevor es in die weihnachtspause geht, möchte ich euch noch eine idee für ein weihnachtsgeschenk mitgeben – entweder setzt ihr die idee auf eure wunschliste und übergebt diese euren familien und freunden oder ihr macht euch einfach selbst ein geschenk oder ihr beschenkt andere schreib- und wortliebende!

die rede ist vom neuen kurs, den michaela didyk von unternehmen lyrik ins leben gerufen hat und der sich „lyrik auf alltags-kurs“ nennt. ab januar bekommt ihr 30 tage lang (ähnlich wie beim #frapalymo, nur gewiss wesentlich umfangreicher und professioneller) einen impuls und zwar in der form einer e-mail. diese e-mail enthält sinneswahrnehmung, thema und gestaltungsmöglichkeit und regt damit zum täglichen schreiben an. read more

awwwwwwoooooowwwww oder: schreibnachtrevue

I am addicted to schreibnacht. könnte man sagen. in dem fall ist es absolut aktzeptabel, das i groß zu schreiben, denn einzelne buchstaben kommen mitunter ganz groß raus - vor allem in schreibnächten wie der gestrigen. wenn es um automatisch(es) schreiben geht. da werden klang, rhythmus, lautmalerei, silben- und buchstabentausch, oder die "verhackstückung" eines wortes in den mittelpunkt gerückt und zum medium. kurzum: das spiel mit der sprache meets poetry.