#frapalymo impuls 13nov17

danke für so schöne uhrzeit-gedichte! ich mag beide stimmungen, am morgen und am nachmittag, und wie sehr eine uhrzeit das schreiben auch beeinflusst und verändert. da ich meist morgens schreibe, handeln meine texte viel von der nacht, vom tag, vom übergang. umso besser für die eigene sprache, wenn man auch mal die uhrzeiten-perspektive wechselt!

für den impuls heute möchte ich edda aka @turmbuchhoch sehr danken. sie twittert immer wieder wunderschöne zitate, gedichtsversatzstücke und textkleinode und bereichert dadurch meinen lyriktag. so auch neulich, als sie diese zeilen aus einem gedicht twitterte, das unser 13. impuls sein soll read more

#kuso14: lesung materialschichten geschenke

tag fünf in den kursen. wir wärmen unsere stimme und körper mit lesungsgymnastik auf, denn im mittelpunkt des vormittags steht das vorlesen vor publikum. das stehen oder sitzen mit text. das tiefe atmen davor und dazwischen. die benötigten pausen – für den lesenden für die hörenden. das kurze warten am schluss, bevor man das publikum in eine alltagswelt zurückentlässt. und das aushalten des applaus. würdigung mit verbeugung oder nicht. es ist auch nochmals eine parade an texten, die hier durch den morgen gehen.