#frapalymo impuls 23nov18

wie schön diese medientransfertexte jeweils sind. zart berühren und verändern musik, bild, fotografie, skulptur oder tanz das dichten und erweitern das denken.

der impuls für morgen kommt mal wieder aus meinter twitter timeline und zwar von der mundräuberin aka @amigamia1510. sie schreibt wunderbar verdichtetes und bereitet mir damit große augenfreude und seelenglück.

der impuls für das gedicht am 23. november des #frapalymo lautet: „ein traum (noch warm) fällt zerschlafen vom himmel.*“ nach einem tweet von @amigamia1510 / mundräuberin und ich sage danke für so feine bilder und worte! read more

#frapalymo 24mai15: lissabon

in den nassen straßen von lissabon
schleicht sehnsucht umher
aus den hinterhöfen hinausgesungen
malt sie sich auf kacheln in blau

schleicht sehnsucht umher
die ferne nähe das meer und ich
malen uns auf kacheln in blau
worte finden kein echo

die ferne nähe das meer und ich
die welt ist nur ein gefühl
worte finden kein echo
das ich leidet

die welt ist nur ein gefühl
aus den hinterhöfen hinausgesungen
das ich leidet
in den nassen straßen von lissabon

zu viel gelb

und dann

klagen forsythien über zu viel gelb aus dem gewohnten
nebeneffekt schlechter gedanken nachgeschmeckt fahl wie
so üblich das unübliche bitte weitergehen weitergehen hier gibt es
nichts
zu sehen zu gaffen zu gieren zu hören das nicht alles
schweigt
du bindest schuhe mit klettverschluss im inneren noch
nichts
abgefallen liegen die blumen längst

und dann

#frapalymo Impuls für den 13. Mai

Nach zwei Impulsen rund um die Familie finde ich, dass es Zeit ist, sich von der realen Welt für ein wenig zu verabschieden und zu schauen, was uns unsere Traumwelt sagt. Denn sie ist unsere Zuflucht für die besonderen Momente. Sie kann uns erfreuen oder uns Angst machen. Und ihr wollen wir einen Impuls widmen.

Und so lautet der #frapalymo-Impuls für den 13. Mai: „was uns unsere träume sagen“. Viel Spaß euch“